Kooperationen

Das Deutsche Tagebucharchiv ist eng vernetzt und im kontinuierlichen Erfahrungsaustausch mit vergleichbaren Einrichtungen in Europa.

Vorbild bei der Gründung des Deutschen Tagebucharchivs war das Archivio Diaristico Nationale in Pieve Santo Stefano, Italien.

Straßenschild der italienischen Stadt Pieve San Stefano, Citta del Diario

© Luigi Burroni, archiviodiari

Die französische Association pour l’autobiographie et le Patrimoine Autobiographique aus Ambérieu-en-Bugey und das Deutsche Tagebucharchiv veranstalteten 2014 gemeinsam die „Journées autobiographiques“ anlässlich „100 Jahre Erster Weltkrieg“ in Straßburg und Emmendingen.
Straßenschild der französischen Stadt Amberieu, Ville de l'Autobiographie  Straßenschild Emmendingen, Stadt der Tagebücher

Am 5. Juni 2015 fand auf Initiative des niederländischen Tagebucharchivs ein Treffen zur Gründung eines Netzwerkes der Europäischen Tagebucharchive EDAC (= European Diary Archives and Collections ) statt.

Gründungstreffen EDAC am 5.6.2015 in Amsterdam ©Saskia Janssen Nederlands Dagboekarchief

An diesem ersten Treffen nahmen Vertreter der folgenden Archive/Sammlungen teil:

Kurzfristiges Ziel dieses Netzwerkes ist ein Austausch über ‚best practices‘ bei der Sammlung und Archivierung von Ego-Dokumenten. Langfristig ist an eine eventuelle Verknüpfung von Datenbank-Beständen, an gemeinsame größere Projekte und jährliche Treffen gedacht.

Ein erstes gemeinsames Projekt ist die Erstellung gemeinsamer Webseiten mit Text-Auszügen aus den jeweiligen Archiven und in der jeweiligen Sprache aus dem Zeitraum der ersten Juniwoche 1950.


edac-2

Warum 1950 ?  Vor 65 Jahren, im Mai 1950, gab der damalige französische Außenminister Robert Schuman seine Erklärung für eine Zusammenlegung der deutschen und französischen Kohle- und Stahlproduktion ab. Der so genannte Schuman-Plan erwies sich als wichtigste Grundlage für den Prozess der europäischen Integration, die uns heute ermöglicht, ganz selbstverständlich auf europäischer Ebene zusammenzuarbeiten.

Verfolgen Sie unter edac-eu.eu diese Kooperation.